Kontakt

Mail Adresse: herzkissenhamburg@yahoo.de

oder telefonisch 0 40 / 7 37 38 09

Damit das Projekt so lange wie möglich bestehen bleiben kann, sind wir auf Unterstützung angewiesen und freuen uns über jede Hilfe wie z. B. durch

- Füllmaterial - als Füllmaterial benutzen Kissen wie z. B. die IKEA Kissen SLAN 80×80, es muss weich, formbar und bei 60°C waschbar sein.
- Baumwollstoffe - (ohne Elastan wie z. B. Bettwäsche)

-Nähen von Herzkissen-Hüllen nach dem speziellen Schnittmuster, dass sie auf Anfrage von uns erhalten.

Stoff- und Füllmaterialspenden können gerne an mich geschickt werden. Die Adresse erhalten sie von mir auf Anfrage per E-Mail.

"Frauen helfen Frauen mit einem GESCHENK" und nicht mit kommerziellem Interesse.
Jegliche kommerzielle Nutzung (sprich Verkauf) ist nicht gestattet.


Weitere Herkissenaktionen könnt ihr hier finden. Das ist die offizielle Herzkissenseite für Deutschland.

Donnerstag, 26. Januar 2012

Ich Lebe noch

Nicht dass jemand denkt, diese Seite hat schon aufgegeben. Aber der Dezember ist wie bei so vielen, so voll gepackt gewesen, dass wir nicht zum Nähen oder Stopfen gekommen sind. Und seit fast zwei Wochen bin ich nun vollkommen außer Gefecht gesetzt gewesen.

"Einen Salto machte Eule, Knie kaputt und eine Beule..."

Nun ja, einen Salto habe ich nicht gemacht, bin nur vom Sofa aufgestanden, eine Beule hat sich auch nicht ergeben, dafür aber ein kaputtes Knie. Vor einer Woche lag ich dann auf dem OP-Tisch, weil der Meniskus eingerissen und verklemmt war. Schmerzhafte Sache und wurde dann so schnell es ging (Sonntag passiert - KH und die nette Unfallärztin meinte nur, ne, nix schlimmes, bestimmt nur eine Kreuzbandüberdehnung, wenn die Schmerzen morgen nicht besser sind, gehen sie zu ihrem Orthopäden.) Tja, dann montag Morgen vorsichtige Diagnose, am Mittag MRT, welches dann leider die Bestätigung brachte. Und husch, wusste ich eine halbe Stunde später, dass ich am Donnerstag um 6.30 Uhr in der Klinik sein musste. Zum Glück hat mein Sohnemann gerade die Lernzeit für die Abi-Klausuren und somit schulfrei. So habe ich wenigstens einen Fahrer.

Nun krücke ich hier tapfer durch die Gegend. An Nähen und Zuschneiden ist in diesem Zustand leider nicht zu denken. Und ohne mich .... denn von unserer Truppe sind wir nur 2, die zuschneiden und nähen, die anderen stopfen und schließen die Herzen oder kümmern sich um die Trost-Anhänger. Ich hoffe, in zwei Wochen kann ich wieder ein paar Herzen schaffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen